Verbesserung der Logistik und der Effizienz des T-SPOT.TB-Tests

Mit dem neuen T-Cell Select-Reagenzienkit kann nicht nur die Probenvorbereitung automatisiert werden, sondern der T-SPOT.TB-Test kann zudem für Blutproben verwendet werden, die für bis zu 54 Stunden bei Raumtemperatur aufbewahrt wurden.

Optimierung der Logistik und der Flexibilität im Labor

Mit dem T-Cell Select-Reagenzienkit können Proben für den T-SPOT.TB-Test noch bis zu 54 Stunden nach der Entnahme verarbeitet werden. Daher kann die Probe bis zwei Tage nach Blutentnahme noch im Labor verarbeitet werden. Die Proben können bei Raumtemperatur verschickt werden, sodass keine Kühlung erforderlich ist. Auch sind weder eine Vorbehandlung noch Spezialröhrchen oder Probenbearbeitungen notwendig.

Dank der auf 54 Stunden erweiterten Probenstabilität können Sie:

  • mühelos Proben aus größerer Entfernung annehmen, was die Reichweite Ihres Labors erhöht
  • spät eintreffende Proben über Nacht lagern, um sie erst am nächsten Tag zu verarbeiten
  • flexiblere Arbeitsabläufe mit mehr Optionen gesammelte Proben zu bearbeiten

Maximale Laboreffizienz

Die Probenverarbeitung im Rahmen des T-SPOT.TB-Tests kann nun erstmalig auch automatisiert werden. Das T-Cell Select-Kit umfasst alle erforderlichen Reagenzien für die Isolation mononukleärer Immunzellen, das mühelos und denkbar einfach über das auf magnetischen Beads basierte Isolationssystem Ihres Labors erfolgen kann.

Dank der Automation der Probenvorbereitung können Sie:

  • Labormitarbeiter für andere Aufgaben einsetzen, da der Arbeitsablauf vereinfacht und der Arbeitsaufwand verringert wird
  • den Probendurchsatz steigern, ohne mehr Labormitarbeiter einsetzen zu müssen
  • die Benutzersicherheit beibehalten

Die T-Cell Select-Reagenzien isolieren mithilfe eines auf magnetischen Beads beruhenden Systems die Zellen durch positive Selektion. Dadurch entsteht eine Zellreinheit, die keinen negativen Effekt auf die T-Zellenfunktion oder die hervorragende klinische Performance des T-SPOT.TB-Tests hat.

 

Funktionsweise von T-Cell Select

  1. Beginnen Sie mit der Vollblutprobe.
  2. Puffer sowie Antikörper werden der Blutprobe hinzugefügt. Die Antikörper binden an die mononukleären Immunzellen.
  3. Die magnetischen Beads werden hinzugefügt und bilden antikörpervermittelte Komplexe mit den mononukleären Immunzellen
  4. Mithilfe eines Magnetfelds werden die Bead-Zell-Komplexe der Probe angezogen. Anschließend wird der Magnet gemeinsam mit den mononukleären Immunzellen aus der Probe entfernt.
  5. Die Bead-Zell-Komplexe sind nun vom Rest getrennt und werden in einer seperaten Platte mit Medium gewaschen
  6. Die Zellen werden von der Waschplatte in eine Elutionsplatte transferiert und dort vollständig eluiert.

 

T-Cell Select-Dokumentation

T-Cell Select ist derzeit in den USA nicht erhältlich.

TS‐DE-WCT‐MPN203‐0001 V1